LINUXMAKER, OpenSource, Tutorials

Mailprogramme mit GnuPG

An dieser Stelle soll noch kurz auf die Graphischen Frontends eingegangen, mit denen sich GnuPG ebenfalls bedienen lassen. Wobei eine Bedienung dieser auf GnuPG aufsetzenden Programme leichter und verständlicher ist, wenn man das ganze Procedere einmal auf der Linux-Konsole oder der DOS-Box gemacht hat. Die einzelnen gpg-Befehle und ihre Optionen findet man nämlich hinter den Buttons versteckt in den Frontends wieder. Deswegen macht es keinen Sinn, an dieser Stelle jedes Frontend in der Bedienung hier vorzustellen.

Linux/Unix 

Enigmail

           

Dieses Plug-in ist für das eMailprogramm Thunderbird. Wie das installiert, wird sehen Sie hier.

Evolution   Evolution ist ein eMailprogramm unter Gnome und KDE, das auch bereits Groupware-Funktionen mitliefert. Es bringt standardmässig GnuPG-Support mit.
KMail   Hier handelt es sich um eMailprogramm auf dem KDE-Desktop mit ebenfalls standardmässigem GnuPG-Support.
KGpg    
Das Schlüsselverwaltungsprogramm unter KDE für GnuPG.
 

Windows 

Enigmail

    

Dieses Plug-in ist für das eMailprogramm Thunderbird. Wie das installiert, wird sehen Sie hier.

EudoraGPG

 

Für das proprietäre eMailprogramm Eudora gibt es dieses Plug-in.

Gpg4win

 

Gpg4win ist das Installationspaket für Windows mit Hilfsprogrammen und HowTo's für die eMail- und Dateiverschlüsselung.

GPGee

 

GPGee (GNU Privacy Guard Explorer Extension) ist eine Erweiterung, mit im Wndows-Explorer mit der rechten Maustaste Dateien und Verzeichnisse verschlüsselt werden können.

GPGOE

 

Hier handelt es sich um ein Plug-in für das eMailprogramm Outlook Express.

GPGol

 

Selbstverständlich fehlt nicht das Plug-in für Microsoft Outlook.

Pocket GnuPG

 

Für PocketPC's gibt es dieses Plug-in, das GnuPG-Support anbietet.

macOS

Enigmail

      

Dieses Plug-in ist für das eMailprogramm Thunderbird auf macOS

GPGMail

 

Und hier finden Sie das eMailprogramm für macOS mit GnuPG-Support.

Sie sehen, das Verschlüsseln und Signieren von eMails ist mehr als einfach gestaltet. Ein Grund mehr, nicht länger die elektronische Post unverschlossen über die Kabel zu schicken und jeden mitlesen zu lassen.