UTMS-USB-Stick unter Squeeze

Vorweg, ich verwende einen Huawei E1750 UMTS-Stick und eine BASE-Internet-Flatrate. Wie der unter Debian Squeeze zum Laufen gebracht wird, will ich hier zur Sprache bringen.

Installation notwendiger Pakete

Wir benötigen die Pakete ppp, wvdial und usb-modesswitch, die wie mit

aptitude -y install ppp wvdial usb-modesswitch

installieren.
Nachdem die UTMS-Sticks sowohl als Speichermedium, als auch als Modem genutzt werden können, muss unter Linux dem System mit geteilt werden, ob in den Modem-Modus geswitched werden soll. Das wird über usb-modesswitch realisiert. Dieses Verhalten ist in der

/etc/usb_modeswitch.conf

mit der Option

DisableSwitching=0

bereits gesetzt.

Mit

lsusb -vv | grep -i huawei
Bus 001 Device 003: ID 12d1:1001 Huawei Technologies Co., Ltd. E620 USB Modem
  idVendor           0x12d1 Huawei Technologies Co., Ltd.
  iManufacturer           2 HUAWEI Technology
  iProduct                1 HUAWEI Mobile

werden die Werte für die UDEV-Rules in

/lib/udev/rules.d/40-usb_modeswitch.rules

ermittelt, nämlich idVendor=12d1 und idProduct=1001.
Unter # Huawei E169 gibt es in dieser Datei bereits eine Regel, so dass wir nichts Weiteres ergänzen brauchen.


ATTRS{idVendor}=="12d1", ATTRS{idProduct}=="1001", RUN+="usb_modeswitch '%b/%k'"

 Konfiguration des Dialers

Somit wäre der UTMS-Stick einsetzbar und betriebsbereit. Jetzt wird noch der Dialer benötigt, dazu konfigurieren wir uns den wvdial.
Eine funktionsfähige wvdial.conf für BASE (e-plus) sieht wie folgt aus.

/etc/wvdial.conf

[Dialer Defaults]
Init1 = ATZ
Init2 = ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 +FCLASS=0
Modem Type = Analog Modem
Baud = 460800
New PPPD = yes
Modem = /dev/ttyUSB0
ISDN = 0

[Dialer utms]
Dial Command = ATD
Phone = *99***1#
Password = gprs
Username = eplus
Init4 = AT+CGDCONT=1,"IP","internet.eplus.de","0.0.0.0"
Auto DNS = 1
Check Def Route = 1

Gestartet wird der Dialer und damit die Verbindung über

wvdial utms

Damit jetzt auch das Routing funktioniert, muss man bei stehender Verbindung die Default Route setzen.

route add default ppp0

Eleganter und weniger aufwendiger läßt sich das realsieren, wenn wir folgende Werte anfügen:

echo "defaultroute" >> /etc/ppp/peers/wvdial
echo "replacedefaultroute" >> /etc/ppp/peers/wvdial

 Damit wird die Default Route direkt auf die Schnittstelle ppp0 gesetzt und wieder gelöscht, wenn die Verbindung beendet wird.