LINUXMAKER, OpenSource, Tutorials

So kann doe BASH-Historie gelöscht werden

Manchmal ist aus unterschiedlichen Aspekten notwendig, dass man den Verlauf der Bash-Historie löscht oder Teile daraus wieder herausnimmt. Zum Beispiel kann das sehr nützlich sein, wenn man versehentlich sensible Daten wie Passwörter in die Bash getippt hat.
Sicherlich könnte man die ".bash_historie" bearbeiten, aber es geht auch effizienter ohne Spuren zu hinterlassen.

Die BASH-Historie komplett löschen

Den gesamten Inhalt der Historie kann man mit dem folgenden Befehl wieder entfernen:

$ history -cw

Attribut Funktion
-c Dieses Attribut löscht die Verlaufsliste
-w Mit diesem Attribut wird der aktuelle Verlauf in die Historie geschrieben

Eine einzelne Zeile aus dem Verlauf der BASH-Historie entfernen

Soll eine bestimmte Zeile aus der BASH Historie entfernt werden, so ist dieser Befehl zu nutzen (hier mit der Zeile 420).

$ history -d 420

Attribut Funktion
-d Das Attribut löst zusammen mit der Zeilennummer die betreffende Zeile aus der Historie der Bash

Nur den aktuellen Sitzungsverlauf entfernen

Soll nur die aktuelle Sitzung wieder aus der Historie verschwinden, dann geschieht mit diesem Befehl.

$ history -r

Attribut Funktion
-r Das Attribut liest die aktuelle Verlaufsdatei und hängen deren Inhalt an die Verlaufsliste an

Speicherung des Befehls in der BASH-Historie vermeiden

Es läßt sich auch die Speicherung eines Befehls in der Historie vermeiden, indem vor den Befehl ein Leerzeichen eingefügt wird.

$ <Leerzeichen> Befehl

Vermeiden des Abspeicherns von Befehlen in dem Bash-Verlauf in der aktuellen Bash-Sitzung

Sofern HISTFILE deaktiviert wird, werden alle Befehle in der aktuellen Bash-Sitzung bis zum Logout nicht in die .bash _history des eingeloggten Benutzers geschrieben. Dazu muss zu Beginn der Bash-Sitzung folgender Befehl abgesetzt werden:

$ unset HISTFILE