LINUX, was ist das eigentlich?

Linux ist ein frei kopierbares 32-Bit UNIX Betriebssystem für PC's mit einem 80386 (oder besser) kompatibelen Prozessor und Macintosh. Das 1991 aus einem Freizeit-Projekt von dem damals 21-jährigen Linus Thorvald initierte Projekt , der schon in einem frühen Entwicklungsstadium des Betriebssystems, den Quellcode allgemein verfügbar machte und so mit einem engen Kreis von enthusiastischen Programmierern die Grundversion eines UNIX-Betriebssystemkerns entwickelte. Linus Thorvald arbeitet auch heute noch aktiv mit. Er gibt die neuen Kernel Versionen für die Veröffentlichung frei. Linus Torvalds hat für Linux 2.0 den Linux Pinguin Tux als offizielles Maskottchen gewählt. Der Schöpfer des knuddeligen Pinguins Larry Ewing hat diesen Sympathieträger mit dem Mal- und Zeichenprogramm GIMP geschaffen und sein Werk der Linux Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt.

Eigentlich ist "Linux" nur der Betriebsystem Kernel. Linux wird heute von knapp 10 Millionen Anwendern auf fast 8 Millionen Rechner weltweit genutzt. Da Linux vorallem über das Internet entwickelt wurde und wird ist es kaum verwunderlich das gerade auf der Netzwerkseite ausgeprägte Stärken von diesem Operatingsystem zu finden sind. Das komplette Linux System wird inzwischen von einer großen Anzahl an freiwilligen Programmierern zeitversetzt 24 Stunden am Tag rund um den Erdball in seiner Entwicklung vorangetrieben. Abgesehen von seinen Fähigkeiten hebt sich Linux schon durch sein Konzept ab, nach dem es entwickelt wird. Linux ist frei. Entsprechend der Lizenz, der GPL, darf Linux ohne Lizenzgebühren weitervertrieben werden, wenn gleichzeitig der Quellcode für jedermann verfügbar gehalten wird. Das hat seit der Entstehung von Linux den Effekt, daß es frei von firmenpolitischen Interessen weiterentwickelt wird und sich mehr an den Bedürfnissen seiner Benutzer orientiert als viele andere kommerzielle Betriebssysteme. Jeder kann sich mit in die Entwicklung einbringen und neue Fähigkeiten basierend auf dem frei verfügbaren Quellcode in das System implementieren. Daher ist Linux in der Unterstützung internationaler Standards einzigartig. Fehler, die bei der Entwicklung jedes Betriebssystems entstehen, werden zum Teil innerhalb weniger Stunden bereinigt.